Kriminalität
Mitfahrt verweigert: Busfahrer mit Steinen beworfen

Weeze (dpa/lnw) - Weil ein Busfahrer in Weeze zwei Männer ohne gültigen Fahrschein nicht mitnehmen wollte, sollen die beiden ihn mit Steinen beworfen haben. Der 53-Jährige sei zwar nicht getroffen worden, aber beim Wegrennen gestürzt und dabei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden Männer entkamen nach dem Vorfall vom Freitagnachmittag. Gegen sie wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Montag, 03.08.2020, 11:08 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 11:22 Uhr
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Sie hatten laut Polizei beim Einsteigen zunächst abgelaufene Fahrscheine vorgezeigt und nach der Weigerung des Busfahrers sie mitzunehmen erst den Bus und dann den Fahrer mit Schottersteinen beworfen. Der Fahrer hatte den Bus verlassen, um die Steinwürfe zu unterbinden.

Nachrichten-Ticker