Fußball
Leverkusen startet nach Europa-League-Aus am 28. August

Leverkusen (dpa) - Nach dem Viertelfinal-Aus in der Europa League nimmt Bayer Leverkusen die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit am 28. August auf. Bis dahin haben die Profis des Fußball-Bundesligisten gut zwei Wochen Urlaub, wie der Werksclub am Dienstag mitteilte. In den ersten Tagen stehen Corona-Testungen und verschiedene Leistungsüberprüfungen auf dem Programm. Das erste Training soll am Montag, den 31. August, mit Beginn der FIFA-Abstellungsperiode stattfinden.

Dienstag, 11.08.2020, 18:18 Uhr aktualisiert: 11.08.2020, 18:32 Uhr
Leverkusens Daley Sinkgraven (l) und Inters Nicolo Barella kämpfen um den Ball.
Leverkusens Daley Sinkgraven (l) und Inters Nicolo Barella kämpfen um den Ball. Foto: Marius Becker

Auf ein Trainingslager verzichtet der Club, der am Montagabend gegen Inter Mailand (1:2) aus dem Europapokal ausgeschieden war. Auch externe Testspiele sind nicht vorgesehen. Das erste Pflichtspiel bestreitet Bayer am zweiten September-Wochenende, wenn vom 11. bis 14. die Partien der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal angepfiffen werden. Dort trifft das Team von Trainer Peter Bosz auf den Pokalsieger des Hamburger Fußball-Verbandes, der am 22. August beim Finaltag der Amateure ermittelt wird. Im ersten Bundesliga-Spieltag der neuen Saison (ab 18. September) muss Leverkusen beim VfL Wolfsburg ran.

Nachrichten-Ticker