Kriminalität
Verfolgungsjagd durch Essen endet mit Unfall und Haftbefehl

Essen (dpa/lnw) - Ein 27-Jähriger Duisburger soll sich in der Essener Innenstadt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben. Anstatt bei einer Kontrolle am Montagabend anzuhalten, habe er Gas gegeben und sei davon gefahren - teilweise durch den Gegenverkehr, eine Fußgängerzone und vorbei an roten Ampeln, berichtete die Polizei am Dienstag. Nachdem er nacheinander mit zwei Autos zusammengestoßen war, ließ er seinen Wagen stehen und floh zu Fuß weiter. Die Beamten fanden ihn schließlich unter einem geparkten Auto liegend. Im Fluchtauto entdeckten die Ermittler mutmaßliche Drogen und Bargeld. Die Beamten stellten außerdem fest, dass gegen den vermutlich unter Drogeneinfluss stehenden 27-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorlag.

Dienstag, 01.09.2020, 15:56 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 16:02 Uhr
Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt.
Ein Streifenwagen fährt durch die Innenstadt. Foto: Lino Mirgeler
Nachrichten-Ticker