Kriminalität
Angriff bei Kontrolle: Zwei Polizisten dienstunfähig

Aachen (dpa/lnw) - Zwei Bundespolizisten sind in Aachen bei einer Kontrolle von einem Mann angegriffen und verletzt worden. Der 31-Jährige habe am Hauptbahnhof Passanten aggressiv angebettelt und lautstark angepöbelt, erklärte die Bundespolizei am Montag. Als die Beamten ihn überprüfen wollten, sei er davongelaufen, die Beamten hinterher. Dann habe der Mann mit Fußtritten und Faustschlägen angegriffen. Er wurde überwältigt. Dabei erlitten die Polizisten den Angaben zufolge Schürfwunden, Prellungen am Kopf und eine Verletzung am Knie. Der 31-Jährige wurde laut Polizei leicht an der Nase verletzt.

Montag, 07.09.2020, 12:35 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 12:42 Uhr
Zwei Polizisten gehen Streife.
Zwei Polizisten gehen Streife. Foto: Boris Roessler

Eine Überprüfung habe ergeben, dass der Mann wegen Gewaltdelikten bekannt sei, erklärte die Polizei. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt, die Beamten ließen sich im Krankenhaus untersuchen und waren nicht mehr dienstfähig.

Nachrichten-Ticker