Kriminalität
Dortmunder Polizei stellt Internet-Liebhaber Falle

Dortmund (dpa/lnw) - Die Dortmunder Polizei hat mit der Hilfe einer 51-Jährigen einen Internet-Betrüger geschnappt. Ein vermeintlicher Liebhaber hatte laut Polizeimeldung von Dienstag monatelang über eine Online-Partnerbörse Kontakt zu der Dortmunderin aufgebaut. Sie durchschaute das Spiel aber und informierte die Polizei. «Am Dienstagmorgen glaubten die Täter dann, ihr Opfer so weit manipuliert zu haben, dass es ihnen in Dortmund konspirativ 51 000 Euro für «wichtige Geschäftsprojekte» übergeben werde», heißt es in der Mitteilung.

Dienstag, 08.09.2020, 19:36 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 19:42 Uhr
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Sven Hoppe

Am Hauptbahnhof schnappte die Falle zu. Ein 45-Jähriger war für die Geldübergabe aus Amsterdam in den Niederlanden angereist. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest, stellte mehrere Mobiltelefone sicher und ermittelt jetzt gegen weitere Tatverdächtige.

Die Polizei warnt vor ähnlichen Betrugsmaschen, bei die Einsamkeit der Opfer und die Suche nach einem Partner und der großen Liebe ausgenutzt wird.

Nachrichten-Ticker