Brauchtum
Staatskanzleichef: «Fahrt nicht in die Karnevalshochburgen»

Köln/Düsseldorf (dpa) - Die NRW-Landesregierung schwört die Jecken im Land auch im Straßenkarneval auf zahlreiche Einschränkungen ein. «Fahrt an den tollen Tagen nicht in die Karnevalshochburgen», appellierte der Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, am Freitag in Düsseldorf. Es müsse verhindert werden, dass der Karneval zu einem Infektionsherd werde. Man müsse jedem sagen: «Das ist nicht der Karneval, den er in früheren Jahren so erlebt hat.»

Freitag, 18.09.2020, 19:13 Uhr aktualisiert: 18.09.2020, 19:22 Uhr
Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski (l) und Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, beantworten Fragen.
Staatskanzlei-Chef Nathanael Liminski (l) und Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, beantworten Fragen. Foto: Roland Weihrauch
Nachrichten-Ticker