Kriminalität
Messerangriff nach Streit: Lebensgefährlich verletzt

Kleve (dpa/lnw) - Bei einem Streit zwischen zwei Männern ist ein 42-Jähriger mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei und Staatsanwaltschaft vom Samstag waren die beiden Männer in Straelen (Kreis Kleve) auf der Straße in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll ein 37 Jahre alter Litauer den 42-jährigen Mann mit mehreren Stichen in Oberkörper und Hals am Freitag lebensgefährlich verletzt haben. Der mutmaßliche Täter wurde laut Polizei nach einer kurzen Fahndung, im Rahmen derer auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, an einer Tankstelle im Kreis Viersen festgenommen. Details zur Ursache des Streits sind noch nicht bekannt. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Samstag, 26.09.2020, 17:19 Uhr aktualisiert: 26.09.2020, 17:32 Uhr
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau
Nachrichten-Ticker