Personen
Steinmeier würdigt «bleibende Verdienste» Clements

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Lebenswerk des verstorbenen ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten und Bundeswirtschaftsministers Wolfgang Clement gewürdigt. «In allen seinen Ämtern, und insbesondere als Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit und als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat sich Ihr Mann über alle Parteigrenzen hinweg bleibende Verdienste erworben», schrieb Steinmeier am Sonntag an die Witwe Karin Clement.

Sonntag, 27.09.2020, 14:36 Uhr aktualisiert: 27.09.2020, 14:42 Uhr
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Foto: Annette Riedl

Mit eigenständigen und auch unbequemen Standpunkten habe sich der ehemalige SPD-Politiker dafür eingesetzt, Deutschland zukunftsfähig zu machen. «Bis zuletzt war Ihr Mann ein Kämpfer für die soziale Marktwirtschaft», heißt es in Steinmeiers Kondolenzschreiben. Clement saß von 2002 bis 2005 im Kabinett von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Zuvor war er Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen. Am Sonntag starb er im Alter von 80 Jahren in Bonn im Kreis der Familie.

Nachrichten-Ticker