Bahn
«Richtig geiles Gerät»: NRW-Verkehrsminister tauft neuen ICE

Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat einen neuen ICE in Düsseldorf mit dem Namen «Metropole Ruhr» symbolisch mit Ruhrwasser getauft. Über den Namen war bei einem Radio-Wettbewerb abgestimmt worden. Der ICE ist der 50. Zug der neuen Modellreihe 4. Wüst lobte den ICE am Freitag als «richtig geiles Gerät». Die Deutsche Bahn wolle 8,5 Milliarden Euro in die Züge des Fernverkehrs investieren, sagte Bahn-Vorstand Ronald Pofalla bei dem Festakt im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Bis 2026 solle die Zahl der Sitzplätze um rund ein Fünftel steigen, so Pofalla.

Freitag, 02.10.2020, 14:59 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 15:12 Uhr
Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, guckt am Düsseldorfer Hauptbahnhof aus dem Fahrerfenster des 50.
Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, guckt am Düsseldorfer Hauptbahnhof aus dem Fahrerfenster des 50. Foto: Weronika Peneshko
Nachrichten-Ticker