Fußball
BVB verschiebt Mitgliederversammlung

Dortmund (dpa/lnw) - Borussia Dortmund hat seine Mitgliederversammlung wegen der anhaltenden Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verschoben. Angesichts behördlicher Vorgaben wird auf die traditionell für den Totensonntag geplante Durchführung einer Präsenzveranstaltung verzichtet. Im vergangenen Jahr waren knapp 1 200 Mitglieder der Einladung der Clubführung gefolgt.

Donnerstag, 08.10.2020, 10:37 Uhr aktualisiert: 08.10.2020, 10:53 Uhr
Präsident Reinhard Rauball geht am Vereinslogo vorbei.
Präsident Reinhard Rauball geht am Vereinslogo vorbei. Foto: Bernd Thissen

«Bei rund 160 000 BVB-Mitgliedern gibt es leider auch keinen technischen Weg, eine solche Veranstaltung in vernünftiger Art und Weise virtuell stattfinden zu lassen», wird BVB-Präsident Reinhard Rauball in einer Mitteilung des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag zitiert. Dagegen soll die Aktionärsversammlung des an der Börse notierten Vereins laut «Kicker» am 19. November virtuell abgehalten werden.

Nachrichten-Ticker