Brände
Dachstuhl in Flammen: Bewohner rettet Nachbarn

Essen (dpa/lnw) - Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Essen ist in der Nacht zu Sonntag ausgebrannt. Ein Bewohner habe das Feuer bemerkt und seine Nachbarn gewarnt, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit. Mehrere Bewohner hätten zudem eine ältere, hörgeschädigte Mieterin aus ihrer Wohnung gerettet. Verletzt wurde niemand.

Sonntag, 11.10.2020, 10:49 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 11:12 Uhr
Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Heilingen ist ausgebrannt.
Der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Heilingen ist ausgebrannt. Foto: Mike Filzen

Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, griff das Feuer vom Dachstuhl aus auf zwei Wohnungen im Dachgeschoss über. Bis zum frühen Morgen hätten die Einsatzkräfte große Teile des Dachs sowie der Zwischendecken zum Dachgeschoss öffnen müssen. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar, noch am Sonntag sollten demnach Fachleute die Statik beurteilen. Warum der Dachstuhl in Brand geriet, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt.

Nachrichten-Ticker