Musik
Ehrenpreise für Milky Chance und Joy Denalane

Berlin/Kassel (dpa) - Die hessische Popgruppe Milky Chance und die Berliner Soulsängerin Joy Denalane werden an diesem Donnerstag mit Ehrenpreisen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) für ihr gesellschaftliches Engagement gewürdigt. Aus dem internationalen Musikbereich erhalten der britische Superstar Elton John und der US-Singer-Songwriter Jack Johnson diese Auszeichnungen.

Mittwoch, 02.12.2020, 18:28 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 18:42 Uhr
Die Musiker Clemens Rehbein (r) und Philipp Dausch der Band Milky Chance.
Die Musiker Clemens Rehbein (r) und Philipp Dausch der Band Milky Chance. Foto: Britta Pedersen

Die 2012 gegründete, weltweit erfolgreiche Folkpop-Band Milky Chance («Stolen Dance») aus Kassel werde «für ihre Vorreiterrolle auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Veranstaltungswirtschaft» geehrt, teilten die DNP-Veranstalter vorab mit. Mit Denalane soll «eine mutige Stimme gegen die Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen im In- und Ausland» gewürdigt werden. Die Milky-Chance-Frontmänner Clemens Rehbein und Philipp Dausch spielen - ebenso wie Denalane - ein Live-Konzert im Rahmen der hybriden Verleihung des Nachhaltigkeitspreises Design am Donnerstagabend in Düsseldorf.

Das Engagement der hessischen Musiker liege auf einer Linie mit dem Bestreben von immer mehr Konzertveranstaltern, die Eventbranche zu transformieren, hieß es vom DNP. «Das ist mühsam und gerade in der Corona-Krise besonders schwierig. Umso wichtiger sind Vorbilder wie Milky Chance.» So sei «das Streben der Band nach einem umweltfreundlichen Tourdesign vorbildlich».

In den vergangenen Jahren hätten Milky Chance mit ihrem Mix aus Akustik-Rock, Folk und Elektronik ein internationales Publikum erobert. Als im April Lady Gaga das virtuelle Corona-Benefizkonzert «One World Together at Home» veranstaltete, waren die Hessen als einzige deutsche Teilnehmer neben vielen Weltstars dabei.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben und über 1000 Bewerbern gilt der Preis als der größte seiner Art in Europa.

Nachrichten-Ticker