Fußball
Erling Haaland mit Preis seiner Heimatprovinz ausgezeichnet

Oslo (dpa) - BVB-Stürmer Erling Haaland ist in seiner norwegischen Heimat mit einem Lokalpreis ausgezeichnet worden. Der 20-Jährige bekam am Dienstag als bislang jüngster Preisträger überhaupt den Bragd-Preis der Provinz Rogaland zugesprochen. «Du hast eine abenteuerliche Reise und Entwicklung gehabt, aus Byrne zum Großverein in Deutschland. Wir sind unglaublich stolz, dass du aus Rogaland kommst», sagte die politische Vorsitzende der Provinz, Marianne Chesak, als sie dem Profi von Borussia Dortmund per Videokonferenz zu der Auszeichnung gratulierte. «Du bist ein fantastischer Botschafter für Rogaland und für den Fußball.»

Dienstag, 08.12.2020, 16:27 Uhr aktualisiert: 08.12.2020, 16:42 Uhr
Der Dortmunder Erling Haaland kommt zu einem Pressegespräch.
Der Dortmunder Erling Haaland kommt zu einem Pressegespräch. Foto: Friso Gentsch

Haaland bedankte sich lächelnd mit einem «tusen takk» - tausend Dank. «Das sind schöne Worte. Ich versuche nur, ich selbst zu sein, auf dem Feld und außerhalb, der Junge aus Bryne, der ich immer gewesen bin.»

Rogaland liegt im Südwesten Norwegens, Haaland stammt aus der dort liegenden Kleinstadt Bryne. Der Bragd-Preis wird in Rogaland seit 1994 vergeben und ist mit 50 000 norwegischen Kronen (rund 4700 Euro) dotiert. Mit ihm werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße hervorgetan und Rogaland positiv vertreten haben.

Nachrichten-Ticker