Museen
Folkwang zeigt Kippenberger-Installation

Essen (dpa) - Das Museum Folkwang zeigt im nächsten Jahr eine spektakuläre Großinstallation mit Sportplatz-Ausmaßen des in Essen aufgewachsenen Künstlers Martin Kippenberger (1953-1997). Vom 7. Februar an sei Kippenbergers spätes Hauptwerk «The Happy End of Franz Kafkas Amerika» zu sehen, teilte Museumsdirektor Peter Gorschlüter bei der Programmvorstellung für 2021 am Mittwoch in Essen mit.

Mittwoch, 09.12.2020, 13:55 Uhr aktualisiert: 09.12.2020, 14:02 Uhr
Das Museum Folkwang in Essen.
Das Museum Folkwang in Essen. Foto: Volker Hartmann

Die Installation besteht aus 50 Tisch-Stuhl-Ensembles auf einem grünen Sportplatz-ähnlichen Grund. Sie habe auch die Ausmaße eines Sportplatzes, so der Museumschef. Die Installation fülle die 1400 Quadratmeter große Ausstellungshalle des Museums vollständig aus, sagte eine Sprecherin. Gleichzeitig zeigt das Museum in der Essener Villa Hügel Künstlerbücher und Plakate aus der Museumssammlung.

Weitere Ausstellungen würdigen zum 80. Geburtstag in einer großen Retrospektive das Werk des Fotografen Timm Rautert (19.2.-16.5.2021), der an der Folkwang-Schule in Essen Fotografie studiert hatte, und befassen sich mit dem 1973 in Wuppertal geborenen Gegenwartsfotografen und Videokünstler Tobias Zielony (25.6.-26.9.).

In der Ausstellung «Federico Fellini. Von der Zeichnung zum Film» (12.11.20121-20.2.2022) will das Museum im kommenden Winter zeigen, wie wichtig selbst angefertigte Konzeptionszeichnungen für die Arbeit des bedeutenden Filmemachers Fellini (1920-1993) waren.

Nachrichten-Ticker