Kriminalität
400 000 Euro unter Platte versteckt: Verdacht auf Geldwäsche

Nettetal (dpa/lnw) - Die Polizei hat nach einer Routinekontrolle bei Nettetal einen 25-jährigen Niederländer festgenommen, der unter einer Bodenplatte im Fond seines Autos 400 000 Euro versteckt haben soll. Das Geld sei sichergestellt worden, der Mann kam vorübergehend in Gewahrsam, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Es bestehe der Verdacht der Geldwäsche. Eine Zivilstreife habe den Mann mit seinem Kleinbus am Dienstag auf der Autobahn 61 nahe der deutsch-niederländischen Grenze gestoppt. Er habe einen nervösen Eindruck gemacht. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges sei das Geld in einer Plastiktüte in dem Versteck entdeckt worden.

Mittwoch, 09.12.2020, 14:39 Uhr aktualisiert: 09.12.2020, 14:52 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler
Nachrichten-Ticker