Kriminalität
Mordkommission ermittelt nach Messerstich auf 16-Jährigen

Ratingen (dpa/lnw) - Bei einem Streit in der Silvesternacht ist in Ratingen ein 16-Jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Zwischen zwei Gruppen sei es zu zunächst auf der Straße zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. In einem Treppenhaus kam es dann zu einem Stich in den Bauchraum des Jugendlichen. Nach einer Notoperation im Krankenhaus ist er laut Mitteilung mittlerweile außer Lebensgefahr.

Freitag, 01.01.2021, 21:41 Uhr aktualisiert: 01.01.2021, 22:03 Uhr

Die Staatsanwaltschaft geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus, eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Motiv und Hintergründe seien noch offen. Tatverdächtig sind vier Männer im Alter zwischen 20 und 23 Jahren. Sie wurden noch am Tatort festgenommen.

Nachrichten-Ticker