Unfälle
Notarztwagen kollidiert mit Auto: Drei Menschen verletzt

Dülmen (dpa/lnw) - Bei einem Zusammenstoß eines Notarztfahrzeugs mit einem Auto sind in Dülmen drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr der Notarztwagen mit Blaulicht und Signalhorn in den Kreuzungsbereich der Bundesstraße 474 und der Abfahrt der Autobahn 43. Dort kam es am Montag zu der Kollision mit dem Auto, das von einem Pendlerparkplatz abbiegen wollte. Dadurch wurde der Pkw gegen einen Lastwagen geschoben, der gerade an einer Ampel hielt.

Montag, 04.01.2021, 21:08 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 07:30 Uhr
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes.
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene

Beide Insassen des Notarztfahrzeugs und der Fahrer des anderen Wagens erlitten Verletzungen. Der Autofahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die Bundesstraße wurde an der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt. Laut Polizei bildete sich auch auf der A43 in Richtung Wuppertal «ein erheblicher Rückstau» auf dem Verzögerungsstreifen.

Nachrichten-Ticker