Kriminalität
Treffen endet mit Drogentest und Strafverfahren

Aachen (dpa/lnw) - Kein Mundschutz, kein Abstand, aber Alkohol: Die Polizei hat ein Treffen von sechs Jugendlichen auf dem Schulhof einer Grundschule in Aachen aufgelöst. Nachdem einer aus der Runde vergeblich versucht hatte abzuhauen, gab es beleidigende Worte, körperliche Übergriffe und einen Flaschenwurf auf die Polizisten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach der Verstärkung durch Streifenwagen-Teams kam die Lage unter Kontrolle. Die Bilanz der Schulhof-Runde: Gegen drei 17-Jährige wurden Strafverfahren wegen Widerstands eingeleitet. Nach positiven Drogenvortests mussten zwei Blutproben abgeben. Dazu kamen Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung. Am Ende wurden die Jugendlichen von den Eltern abgeholt.

Dienstag, 05.01.2021, 16:00 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 16:12 Uhr
Ein Schild, auf dem «Polizei» steht, hängt an einer Wache.
Ein Schild, auf dem «Polizei» steht, hängt an einer Wache. Foto: Fabian Strauch
Nachrichten-Ticker