Kriminalität
SEK verschafft sich mit Sprengmitteln Zutritt zu Haus

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Mit Sprengmitteln haben sich Spezialeinsatzkräfte (SEK) der Polizei in Mönchengladbach am frühen Freitagmorgen Zutritt zu einem Haus verschafft. Hintergrund sind laut Angaben einer Polizeisprecherin mitunter Ermittlungen zu einem 51 Jahre alten Mann. Er soll in Essen seine 49 Jahre alte Frau mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Freitag, 08.01.2021, 09:48 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 10:02 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Beamte suchten am Freitagmorgen nach der Tatwaffe. Das Tor und die Haustür des Gebäudes hätten dafür mit den Sprengmitteln gewaltsam geöffnet werden müssen, hieß es weiter. Hintergründe zu der Tat in Essen waren am Freitagmorgen zunächst unklar.

Nachrichten-Ticker