Brände
Feuer in leerstehendem Wohnhaus: Dachstuhl brennt ab

Xanten (dpa/lnw) - Ein Feuer hat in Xanten am Niederrhein ein leerstehendes Einfamilienhaus zu großen Teilen zerstört. Bei dem Brand in der Nacht zu Sonntag wurde ein 30 Jahre alter Nachbar durch eingeatmeten Rauch leicht verletzt und kam ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer war im Dachstuhl des Gebäudes entstanden. Die Ursache war zunächst unklar. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Sonntag, 10.01.2021, 10:03 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 10:12 Uhr
Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug.
Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder

Als die Feuerwehr in der Nacht anrückte, schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Die rund zweistündigen Löscharbeiten gestalteten sich den Angaben nach schwierig, weil lange Schlauchleitungen verlegt werden mussten und Wasser mit Spezialeinsatzfahrzeugen herbeigeschafft wurde. Weitere Häuser waren nicht betroffen.

Nachrichten-Ticker