Kriminalität
Räuber hustet Mitarbeiterinnen auf Flucht absichtlich an

Essen (dpa/lnw) - Ein Räuber hat Mitarbeiterinnen eines Essener Supermarkts absichtlich angehustet, als sie ihn an der Flucht hatten hindern wollen. Der 46 Jahre alte Mann war in ein Büro gebeten worden, als bei Verlassen des Geschäfts die Alarmsicherung ausgelöst worden war, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zunächst sei der Mann noch mitgegangen, habe aber plötzlich versucht, die Flucht zu ergreifen, hieß es. Die zwei Mitarbeiterinnen, die ihn daran hindern wollten, hustete der 46-Jährige am Montagmorgen demnach absichtlich mehrfach an, nachdem er sich den Mund-Nase-Schutz vom Gesicht gezogen hatte.

Dienstag, 12.01.2021, 09:02 Uhr aktualisiert: 12.01.2021, 09:12 Uhr
Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner

Der 46-Jährige wurde laut Polizei schließlich von Mitarbeitern des Essener Ordnungsamts gestellt, die zufällig vor Ort waren. Der polizeibekannte Mann sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Nachrichten-Ticker