Kriminalität
Staatsschutz ermittelt nach zwei Angriffen auf Polizeiwachen

Essen (dpa/lnw) - Die Essener Polizei ist in der Nacht zum Montag vermutlich gleich zweimal angegriffen worden. Vor einer Essener Polizeiwache brannte am frühen Montagmorgen ein Streifenwagen. Rund eine Stunde später wurden an einer Wache in einem anderen Stadtteil Beschädigungen durch Farbbeutel festgestellt. Die Kriminalpolizei habe Spuren gesichert, teilte die Polizei mit. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Herausgefunden werden soll unter anderem, ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht.

Montag, 18.01.2021, 13:32 Uhr aktualisiert: 18.01.2021, 13:43 Uhr
Frontalansicht eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.
Frontalansicht eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler

Der Streifenwagen wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Andere Fahrzeuge oder Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. An der anderen Wache beschädigten die Farbbeutel mehrere Scheiben sowie die Fassade.

Nachrichten-Ticker