Fußball
Olympia 2021: Dortmunds Mats Hummels auf der Liste

Dortmund (dpa/lnw) - Borussia Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels könnte bei den Olympischen Spielen für Deutschland auflaufen. Der 32-Jährige, der nach Wunsch vieler Experten und Fans auch seine Comeback in der A-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft geben sollte, steht nach dpa-Informationen auf der entsprechenden Olympia-Liste der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA). Diese ist ausschlaggeben, um bei den Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) dabei sein zu dürfen. Am Mittwochabend hatte Hummels mit Max Kruse und Thomas Müller auf der Audio-App Clubhouse über das Thema gesprochen. Auch Kruse steht auf der Liste.

Donnerstag, 28.01.2021, 14:36 Uhr aktualisiert: 28.01.2021, 14:43 Uhr
Mats Hummels von Dortmund steht auf dem Platz.
Mats Hummels von Dortmund steht auf dem Platz. Foto: Soeren Stache

Dortmunds Manager Michael Zorc reagierte am Donnerstag mit einem Schmunzeln. «Es ist jetzt viel zu früh, Definitives sagen zu können. Vielleicht springt er ja noch auf den EM-Zug auf», sagte Zorc. Er bestätigte aber, dass es ein Treffen mit Olympia-Coach Stefan Kuntz gegeben habe. «Er hat uns seine Ideen und Vorstellungen unterbreitet», sagte Zorc: «Es ist ja eine sehr große Liste. Klar, möchte da jeder Trainer eine vernünftige Struktur haben von erfahrenen und jungen Spielern.»

Für die Nominierung der Kader können die Trainer jeweils drei Spieler berufen, die früher als 1997 geboren wurden. Bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro, als Deutschland Silber gewann, hatte der damalige Coach Horst Hrubesch Stürmer Nils Petersen sowie die Bender-Zwillinge Lars und Sven als ältere Spieler in sein Team berufen.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-206520/3

Nachrichten-Ticker