Kriminalität
Mit 157 Sachen und Schreckschusspistole durch Bielefeld

Bielefeld (dpa/lnw) - Mit 157 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer hat die Polizei in Bielefeld einen Raser erwischt. Der 31-jährige war den Beamten am Montagabend deutlich zu schnell vor das Messgerät geraten. Laut Mitteilung von Dienstag gab er an, den Motor nach einer Überholung prüfen zu müssen. Wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise und der hohen Geschwindigkeit ging die Polizei allerdings von einem illegalen Autorennen aus und leitete ein Strafverfahren ein. Ärger gab es auch für eine Schreckschusspistole im Auto, für die der Fahrer keinen Waffenschein besaß.

Dienstag, 02.02.2021, 15:11 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 15:22 Uhr
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

© dpa-infocom, dpa:210202-99-271110/2

Nachrichten-Ticker