Fußball
Werder Bremen in Bielefeld womöglich mit Torjäger Füllkrug

Bremen (dpa) - Werder Bremen kann im Spiel bei Arminia Bielefeld am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) fast auf den kompletten Kader bauen. Neben den zuletzt angeschlagenen Ömer Toprak, Leonardo Bittencourt, Davie Selke und Christian Groß steht auch Torjäger Niclas Füllkrug vor einer Rückkehr in den Kader. «Bei ihm gibt es noch ein kleines Fragezeichen. Wir werden nach dem Abschlusstraining entscheiden, ob wir ihn mitnehmen», sagte Kohfeldt am Freitag.

Freitag, 05.02.2021, 17:41 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 17:50 Uhr
Werders Niclas Füllkrug.
Werders Niclas Füllkrug. Foto: Carmen Jaspersen

Auch wenn der Stürmer einige Wochen fehlte und noch nicht mit der Mannschaft trainieren konnte, würde ein Joker-Einsatz laut dem Bremer Coach «Sinn machen». «Wir wissen, dass er immer schnell zurückkehrt. Den entscheidenden Kopfball verlernt er nicht», erklärte der 38-Jährige. Von Beginn an wird Füllkrug jedoch auf keinen Fall auflaufen können.

Die Hanseaten können mit drei Punkten in Bielefeld den Abstand zur Abstiegsregion weiter ausbauen und einen direkten Konkurrenten distanzieren. Doch Kohfeldt möchte diese Gedanken ausblenden. «Ich stelle mich nicht in die Kabine und sage: "Männer, noch 18 Punkte und wir habe es geschafft." Es geht nur um Bielefeld und mit Sicherheit nicht über das Spiel hinaus», betonte er. Die Bremer sind mit 22 Punkten Tabellenelfter, fünf Zähler vor Bielefeld, die auf dem Relegationsrang stehen.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-320817/2

Nachrichten-Ticker