Wetter
Räumfahrzeuge stecken in Münster im Schnee fest

Münster (dpa/lnw) - In Münster hat es am Sonntag so stark geschneit, dass Räumfahrzeuge stecken geblieben sind. Drei Großfahrzeuge mit Schilden hätten von Traktoren freigeschleppt werden müssen, sagte Manuela Feldkamp von den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster (AWM) der dpa. Auch mehrere Radewege-Räumgeräte hätten sich zeitweise festgefahren. Mittlerweile seien in Münster 40 Zentimeter Schnee gefallen. Es gebe massive Schneeverwehungen. «Da kann es passieren, dass auch die großen Fahrzeuge stecken bleiben.»

Sonntag, 07.02.2021, 12:20 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 12:32 Uhr
Ein Fahrzeug vom Winterdienst räumt Schnee.
Ein Fahrzeug vom Winterdienst räumt Schnee. Foto: Swen Pförtner

Insgesamt seien 43 Räumfahrzeuge im Einsatz, darunter 18 speziell für Radwege. «Wir haben alles auf den Straßen, was geht.» Gearbeitet werde im Drei-Schicht-System. Vor allem bemühe man sich, die Hauptverkehrsstraßen frei zu halten. «Es schneit aber immer wieder nach. Es ist ein Stück weit ein Kampf gegen Windmühlen.» Begonnen hätten die Schneefälle am Samstagnachmittag.

Die Sprecherin appellierte an Autofahrer, nach Möglichkeit auf Fahrten zu verzichten. Liegengebliebene Fahrzeuge erschwerten die Arbeit der Räumfahrzeuge unnötig. «Bleibt bitte nach Möglichkeit zu Hause & lasst uns alle gut zusammenhalten!», twitterten die AWM.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-336829/2

Nachrichten-Ticker