Landtag
Laschet: Trotz sinkender Zahlen an kritischem Pandemie-Punkt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz sinkender Corona-Neuinfektionszahlen steht das Land nach Worten von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) immer noch «an einem kritischen Punkt der Pandemie». Zwar habe sich die Zahl der Neuinfektionen gerechnet auf 100 000 Einwohner und sieben Tage seit dem 13. Januar in NRW halbiert, sagte Laschet am Dienstag in einer Sondersitzung des Düsseldorfer Landtags. Allein die Zahlen spiegelten die Realität aber nicht wider.

Dienstag, 09.02.2021, 11:44 Uhr aktualisiert: 09.02.2021, 11:52 Uhr
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini

Viele Menschen seien in Existenznot geraten. Die Pandemie habe soziale, gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen, die in den Blick genommen werden müssten. Nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit Nordrhein-Westfalen lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag (0.00 Uhr) bei 70,6.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-363622/2

Nachrichten-Ticker