Kriminalität
14-Jähriger nach Kiosk-Überfall in Köln festgenommen

Köln (dpa/lnw) - Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Köln hat die Polizei einen 14-Jährigen festgenommen. Er werde verdächtigt, am Sonntagmorgen eine Mitarbeiterin des Büdchens im Stadtteil Dünnwald mit «einer silbernen Schusswaffe» bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert zu haben, teilte die Polizei am Montag mit. Anschließend sei der Bewaffnete samt Beute geflohen. Polizisten stellten den 14-Jährigen kurz darauf, fanden aber nicht die Tatwaffe. Nach ihr werde nun noch gesucht.

Montag, 01.03.2021, 16:21 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 16:32 Uhr
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder

© dpa-infocom, dpa:210301-99-643413/2

Nachrichten-Ticker