Kriminalität
Betrunkener schleudert auf Flucht über Betonwand

Köln (dpa/lnw) - Ein betrunkener Autofahrer hat sich in Köln auf der Flucht vor der Polizei spektakulär mit seinem Wagen überschlagen. Das Auto sei in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 3 über eine sogenannte Betonschrammwand geschleudert, teilte die Polizei mit. Anschließend kam es auf den Rädern wieder zum Stehen. «Dem mit mutmaßlich mehr als zwei Promille alkoholisierten 33-Jährigen gelang es, leicht verletzt aus dem Wrack zu klettern», berichteten die Beamten. Einen anschließenden Fluchtversuch habe die Polizei dann aber unterbunden. Sie ordneten eine Blutprobe an.

Donnerstag, 04.03.2021, 16:20 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 16:30 Uhr
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner

Das Auto war Polizisten bei der Streife gegen 3 Uhr nachts aufgefallen. Als sie den Schlangenlinien fahrenden Wagen anhalten wollten, gab der Fahrer Gas und missachtete rote Ampeln. Zudem schnitt er beim Überholen andere Autofahrer.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-680941/3

Nachrichten-Ticker