Kriminalität
Schwere Beute: Diebe stehlen 20 Tonnen Kupfer

Lüdenscheid (dpa/lnw) - Unbekannte Diebe haben am Wochenende in Lüdenscheid schwere Beute gemacht. Von einem Firmengelände entwendeten sie 20 Tonnen reines Kupfer, teilte die Polizei im Märkischen Kreis am Dienstag mit. Wie den Einbrechern der aufwendige Coup gelang, sei noch ein Rätsel - sie müssten stundenlang beschäftigt gewesen sein.

Dienstag, 09.03.2021, 11:07 Uhr aktualisiert: 09.03.2021, 11:22 Uhr
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Ersten Erkenntnisse zufolge zerschnitten die Diebe die schweren Rollen in einer Lagerhalle in Stücke und transportierten diese zu Fuß über das Gelände einer benachbarten Kleingartenvereins. Dort hätten sie das Kupfer wahrscheinlich in einen Transporter umgeladen, hieß es. Der Verkaufswert von 20 Tonnen Kupfer liegt bei etwa bei 120 000 bis 140 000 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und sucht nun nach Zeugen. Die Täter könnten ihr Fahrzeug mehrmals be- und entladen haben, vermuten die Beamten.

© dpa-infocom, dpa:210309-99-747468/2

Nachrichten-Ticker