Brände
Vier Verletzte bei Kellerbrand in Hagen

Hagen (dpa/lnw) - Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hagen in Südwestfalen sind vier Menschen leicht verletzt worden. Die vier Bewohner im Alter von 18 bis 34 Jahren wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Alle weiteren Bewohner wurden demnach von der Feuerwehr gerettet und zwischenzeitlich in einem Bus untergebracht.

Sonntag, 04.04.2021, 14:06 Uhr aktualisiert: 04.04.2021, 14:12 Uhr

Das Feuer in der Nacht zu Sonntag habe gleich zwei Häuser beschädigt. Eines der Gebäude sei vorübergehend nicht mehr zu bewohnen. In das andere Haus konnten die Bewohner zurückkehren. Die Löscharbeiten dauerten der Polizei zufolge mehrere Stunden. Sie hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210404-99-81899/3

Nachrichten-Ticker