Musik
Grönemeyer wird 65: «Bochumer Junge» und Musiktalent

Bochum (dpa) - Herbert Grönemeyer, einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands, wird am Montag (12.4.) 65 - und da gratuliert auch die alte Heimat. «Egal, wo sein Wohnsitz ist, für uns ist und bleibt Herbert Grönemeyer ein «Bochumer Junge»», sagt der dortige Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (SPD). Der Schauspieler und Sänger sei dem VfL Bochum ebenso verbunden wie den Bochumer Symphonikern, seine Konzerte im Ruhrgebiet fühlten sich immer wie «Heimspiele» an, meinte der OB. Grönemeyer - er lebt seit einigen Jahren in Berlin - hatte seinen Durchbruch als Musiker 1984 mit dem Album «4630 Bochum».

Dienstag, 06.04.2021, 06:01 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 06:12 Uhr
Herbert Grönemeyer singt.
Herbert Grönemeyer singt. Foto: Guido Kirchner

Als Schauspieler war er zuvor im Kinofilm «Das Boot» von Wolfgang Petersen als Leutnant Werner einem Millionenpublikum bekanntgeworden. Sein großer Erfolg als vielseitiger Künstler sei schon ungewöhnlich, sagt Musikexperte Heiko Maus. Das «Phänomen Grönemeyer» setze sich aus mehreren Faktoren zusammen. Dazu gehörten «Authentizität und Anpassungsfähigkeit, sprachliches, musikalisches und darstellendes Talent, Lokalkolorit und das Image eines sympathischen, sozialpolitisch engagierten Aufsteigers».

© dpa-infocom, dpa:210406-99-95544/2

Nachrichten-Ticker