Verkehr
Schwerverletzte zurückgelassen: Fahrer geht zur Polizei

Paderborn (dpa/lnw) - Nach einem Unfall mit einer schwer verletzten Beifahrerin hat sich der geflüchtete Autofahrer bei der Polizei gemeldet. Der 23-Jährige habe sich telefonisch gestellt, die Fahndung sei eingestellt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Er sei nur leicht verletzt und habe einen Anwalt eingeschaltet. Der mutmaßliche Unfallverursacher hatte sich mit seinem Auto mehrmals überschlagen, nachdem er in der Nacht auf Dienstag in Paderborn auf den Seitenstreifen geraten und gegen einen Betonsockel geprallt war. Zeugen versorgten die schwer verletzte Frau, der Fahrer rannte weg. Die eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Mittwoch, 21.04.2021, 16:01 Uhr aktualisiert: 21.04.2021, 16:10 Uhr
Polizist in Uniform.
Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner

© dpa-infocom, dpa:210421-99-296028/2

Nachrichten-Ticker