Parteien
«Baerbock-Boom» in NRW: Grünen-Mitgliederrekord erreicht

Düsseldorf (dpa/lnw) ) - Nach der Nominierung von Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin wollen in Nordrhein-Westfalen weit überdurchschnittlich viele in die Partei eintreten. Normalerweise verzeichneten die Grünen in ihrem stärksten Landesverband monatlich zwischen 200 und 300 zusätzliche Eintritte, berichtete Landesparteichef Felix Banaszak am Montag in Düsseldorf. Seit der Klärung der K-Frage am 19. April gebe es allein in NRW schon 620 Eintritte. Dabei hätten «mehrere Hundert Anträge» in den Kreisverbänden noch gar nicht bearbeitet werden können. «Es gibt einen Baerbock-Boom», stellte Banaszak fest.

Montag, 03.05.2021, 12:45 Uhr aktualisiert: 03.05.2021, 12:52 Uhr
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Die Grünen).
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Die Grünen). Foto: Jörg Carstensen

An einzelnen Tagen sei der Zuwachs «so hoch wie sonst in zwei bis drei Wochen». Bildlich gesprochen trete im Moment «pro Tag ein Kreisverband Herne in die Partei ein». Damit hätten die Grünen in NRW inzwischen einen Rekordwert von 23 000 Mitgliedern erreicht - über 10 000 mehr als bei der Bundestags- und der NRW-Landtagswahl 2017. Viele Menschen suchten in Zeiten großer Krisen - Corona-Pandemie, Klimaerhitzung, Artenschwund - Orientierung und schauten besonders auf die Grünen, erklärte der Landesparteichef.

© dpa-infocom, dpa:210503-99-447933/2

Nachrichten-Ticker