NRW
17-Jähriger bei Grillunfall schwer verletzt

Minden (dpa/lnw) - Ein 17-Jähriger ist am Freitag bei einem Grillunfall in Minden (Kreis Minden-Lübbecke) schwer verletzt worden. Der junge Mann wollte mit zwei Freunden in einem Schrebergarten den Grill anfeuern, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe sich Spiritus entzündet. Es gab eine heftige Verpuffung und eine Stichflamme. Die Kleidung des 17-Jährigen fing sofort Feuer. Gesicht, Oberkörper und Hände wurden so stark verbrannt, dass er nach Bochum in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Samstag, 11.05.2013, 10:12 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1653529?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker