NRW
2000 junge Deutsche fahren zum Weltjugendtag

Köln (dpa/lnw) - Zum Weltjugendtag in Rio de Janeiro im Juli werden aus den deutschen Diözesen etwa 2000 Jugendliche anreisen. Damit fahren deutlich weniger junge Pilger mit als etwa zu dem Weltjugendtag 2011 in Madrid mit 16 000 Gästen aus Deutschland. Aus Sicherheitsgründen sei beschlossen worden, keine Teilnehmer unter 18 Jahren mitzunehmen, erläuterte Bischof Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, am Freitag in Köln. «Wir haben das gut überlegt.» Die Jugendlichen werden von 13 Bischöfen begleitet. Der XXVIII. Weltjugendtag in der brasilianischen Millionenstadt dauert vom 23. bis zum 28. Juli. Auch Papst Franziskus kommt; es ist seine erste große Auslandsreise.

Freitag, 10.05.2013, 14:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 10.05.2013, 14:02 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 10.05.2013, 14:12 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1651887?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker