NRW
Aktionärsschützer fordern Kreativität und neue Ehrlichkeit

Düsseldorf (dpa) - Aktionärsschützer fordern von den Managern in Zeiten der Konjunkturflaute mehr Kreativität als nur den Griff zum Rotstift. «Ob Lufthansa, ThyssenKrupp oder Metro - überall werden Kostensenkungsprogramme gefahren», sagte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Marc Tüngler, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Düsseldorf. Einsparungen mögen seiner Ansicht nach zwar notwendig sein. Von den Vorständen erwarte er aber auch, dass sie neue Absatzmärkte erschließen und mit neuen Produkten zusätzliche Nachfrage erzeugen. «Auf den Hauptversammlungen 2013 wollen wir eine Vorwärtsstrategie sehen.»

Samstag, 29.12.2012, 12:30 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 29.12.2012, 12:28 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 29.12.2012, 12:30 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1371698?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker