NRW
Alltours-Chef zieht Berufung zurück

Duisburg (dpa/lnw) - Der zu 25 000 Euro Geldstrafe verurteilte Alltours-Chef Willi Verhuven hat seine Berufung gegen ein Urteil wegen fahrlässiger Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zurückgezogen. Das Landgericht Duisburg bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. Auch die Staatsanwaltschaft, die eine höhere Geldstrafe gefordert hatte, habe ihre Berufung zurückgenommen, sagte der Sprecher. Damit sei das Urteil gegen den Reiseunternehmer rechtskräftig. Er hatte nach Feststellung des Gerichts einen Polizisten, der eine Demonstration begleitete, angefahren, um zu seinem Firmensitz zu kommen.

Dienstag, 14.05.2013, 14:51 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.05.2013, 14:38 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 14.05.2013, 14:51 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1659238?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker