NRW
Angeklagter schweigt im Prozess um grausamen Sexualmord

Hagen (dpa/lnw) - Einer der brutalsten Sexualmörder der deutschen Kriminalgeschichte steht seit Dienstag in Hagen erneut vor Gericht. Fast auf den Tag genau vor 34 Jahren soll er in Hagen nachts eine 18-jährige Frau überfallen, vergewaltigt und erwürgt haben. Bei der Tat wurden dem Opfer schlimmste Verletzungen im Unterleib zugefügt. Der heute 69 Jahre alte Angeklagte verbüßt bereits eine lebenslange Haftstrafe wegen eines anderen Sexualmordes. Im März 1979 tötete er seine Freundin und zerstückelte anschließend die Leiche. Nachträglich ausgewertete DNA-Spuren brachten ihn jetzt auch mit dem Hagener Fall in Zusammenhang. Der Angeklagte will sich dazu vorerst nicht äußern.

Dienstag, 08.01.2013, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 08.01.2013, 10:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 08.01.2013, 11:00 Uhr
Nachrichten-Ticker