NRW
Bustouristik-Branche entdeckt neue Zielgruppen

Dortmund (dpa/lnw) - Busunternehmer in Deutschland wollen neue Zielgruppen erschließen. Der Internationale Bustourismus-Verband (IBV) präsentierte am Montag in Dortmund eine Kampagne, die auch andere Fahrgäste als Jugend- oder Seniorengruppen ansprechen soll. Bisher überwiegen Reisende unter 30 sowie über 60 Jahren.

Montag, 07.01.2013, 12:12 Uhr

Mit der Öffnung des Fernbusmarktes hoffen die Busunternehmer auch auf mehr Individualreisende. Seit Anfang des Jahres haben innerdeutsche Fernlinienbusse mit Wegfall einer alten Bahn-Schutzklausel freie Fahrt.

«Dem Bus fehlt ein sexy Image», sagte IBV-Präsident Richard Eberhardt . Mit dem Slogan «Bus - Luxus für alle» sollen künftig die meist mittelständischen Busunternehmen in Deutschland gemeinsam auftreten. Im Internet und in sozialen Netzwerken sollen Busreisen als preiswerte und komfortable Alternative zum Auto , zur Bahn und zur Flugreise beworben werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1390731?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker