NRW
Eine Million Euro für Mittagessen armer Kinder

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung stellt für die Kindergarten- und Schulverpflegung armer Kinder eine Million Euro zur Verfügung. Das beschloss das Kabinett am Dienstag in Düsseldorf. Damit werde der 2011 aufgelegte Härtefallfonds «Alle Kinder essen mit» um ein weiteres Jahr verlängert, teilte NRW-Sozialminister Guntram Schneider (SPD) mit. Das Geld solle Kindern zugutekommen, die vom Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung ausgeschlossen blieben. Dazu zählten Kinder von Asylbewerbern, aber auch Alleinerziehende, die die Einkommensgrenzen geringfügig überschreiten, oder Familien in einer Privatinsolvenz.

Dienstag, 14.05.2013, 16:33 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.05.2013, 16:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 14.05.2013, 16:33 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1659492?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker