NRW
Erste Tarifrunde im NRW-Einzelhandel

Essen (dpa/lnw) - Im Einzelhandel von Nordrhein-Westfalen startet heute die erste Verhandlungsrunde. In Essen wollen Verdi und die Arbeitgeber ihre Position klarstellen. Die Gewerkschaft fordert für rund 450 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sowie 250 000 «Minijobber» 6,5 Prozent mehr Geld. Außerdem will Verdi erreichen, dass die Manteltarifverträge ohne Abstriche wieder in Kraft gesetzt werden. Die Arbeitgeber wollen hingegen über flexiblere Arbeitszeiten reden. Die Unternehmen sollen die Möglichkeit bekommen, Arbeitszeitkonten einzuführen. Die Tarifverhandlungen im Einzelhandel werden regional geführt. In einigen Tarifbezirken gab es schon das erste Treffen. Einen Pilotbezirk gibt es diesmal nicht.

Mittwoch, 08.05.2013, 04:04 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1648078?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker