NRW
Erste Tarifrunde im NRW-Einzelhandel gestartet

Zweiten Weltkrieg (dpa/lnw) - Im Einzelhandel von Nordrhein-Westfalen haben die Tarifverhandlungen begonnen. Vertreter der Gewerkschaft Verdi und der Arbeitgeber kamen am Mittwoch in Essen zu ersten Gesprächen zusammen. Verdi fordert für rund 450 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sowie 250 000 «Minijobber» in NRW 6,5 Prozent mehr Geld. Außerdem sollen die Manteltarifverträge wieder in Kraft gesetzt werden. Die Arbeitgeber wollen hingegen über flexiblere Arbeitszeiten reden. Deutschlandweit sind 4,2 Millionen Menschen in der Branche beschäftigt. In einigen Bundesländern wurde bereits in der ersten Runde verhandelt. Einen Pilotbezirk gibt es diesmal nicht.

Mittwoch, 08.05.2013, 12:12 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1648561?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker