NRW
Falscher Alarm stoppt Flugbetrieb am Airport Weeze

Weeze (dpa/lnw) - Bombenalarm am drittgrößten Flughafen Nordrhein-Westfalens: Der Flugbetrieb am Airport Weeze war am Sonntag kurzzeitig unterbrochen. Bei der Durchleuchtung des Handgepäcks von Reisenden aus Schottland hatten Sicherheitskräfte Verdacht geschöpft, berichtete ein Sprecher der Polizei in Kleve. Die Polizei habe das Terminal gesperrt und einen Bombenspezialisten angefordert.

Sonntag, 02.12.2012, 14:21 Uhr

Die vermeintliche Gefahrenzone wurde evakuiert, wartende Passagiere mit Bussen in Sicherheit gebracht. Rund zwei Stunden nach dem Alarm gab der Spezialist Entwarnung: Es habe sich lediglich um mehrere übereinander liegende elektronische Geräte im Koffer eines 19-Jährigen gehandelt. Der Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen, zwei Maschinen starteten verspätet.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1316906?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker