NRW
Gemeinden nehmen mehr Kredite

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das milliardenschwere Hilfsprogramm der nordrhein-westfälischen Landesregierung für überschuldete Kommunen bleibt aus Sicht der CDU-Opposition wirkungslos. Der Anstieg der kommunalen Kassenkredite zeige, dass sich die Situation der Gemeinden durch den sogenannten «Stärkungspakt Stadtfinanzen» nicht gebessert habe, kritisierte der kommunalpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, André Kuper, am Dienstag in Düsseldorf. Nach Angaben des Statistischen Landesamts lagen die kurzfristigen Kassenkredite zum Jahresende 2012 bei 23,7 Milliarden Euro. Das sind 1,6 Milliarden mehr als ein Jahr zuvor. Damit entfielen die Hälfte aller Kassenkredite in Deutschland auf Kommunen in NRW, sagte Kuper.

Dienstag, 07.05.2013, 16:12 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1646791?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker