NRW
Polizei-Suchtrupps retten verletzte Frau aus Wald

Aachen (dpa/lnw) - Mit Boden-Suchtrupps und einem Hubschrauber hat die Polizei eine verletzte Frau aus einem Wald bei Aachen retten können. Die 46-Jährige konnte nach einem Sturz wegen starker Rückenschmerzen nicht mehr laufen, berichtete die Polizei am Samstag. Per SMS hatte sie einer Bekannten von ihrer Notlage berichtet, konnte aber nicht angeben, wo sie sich befindet. Die Polizei ortete die Handy-Funkzelle und schickte einen Hubschrauber ins Suchgebiet an die deutsch-belgische Grenze.

Samstag, 11.05.2013, 11:51 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 11.05.2013, 11:47 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 11.05.2013, 11:51 Uhr

Als die Polizei die Frau endlich direkt erreichen konnte, sagte sie den Beamten, dass sie einen Fernmeldeturm sehen könne. Fast dreieinhalb Stunden nach der SMS konnte die 46-Jährige endlich entdeckt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. In solchen Situationen sei es besser, direkt die Notrufnummer zu wählen, sagte ein Polizeisprecher.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1653595?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker