NRW
Psychisch krank: Mutter nach Hausexplosion freigesprochen

Münster (dpa/lnw) - Nach einer verheerenden Hausexplosion in Ahaus ist eine vierfache Mutter am Dienstag vom Vorwurf der Brandstiftung freigesprochen worden. Die 55-jährige Angeklagte ist wegen einer schweren psychischen Erkrankung schuldunfähig. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Hausbesitzerin am 26. März 2012 in ihrem Schlafzimmer Benzin verschüttet und dann zum Feuerzeug gegriffen hat. Dass sie die Wucht der Explosion überlebt hat, war Glück. Die Frau kam mit Verbrennungen an den Beinen ins Krankenhaus. Inzwischen hat ihre Familie sie wieder aufgenommen.

Dienstag, 07.05.2013, 17:21 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.05.2013, 17:09 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 07.05.2013, 17:21 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1647650?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker