NRW
Supermärkte abgebrannt

Herne (dpa/lnw) - Zwei Supermärkte sind am Wochenende in Flammen aufgegangen: In Herne war die Feuerwehr am Samstag gerade dabei, ein brennendes Auto zu löschen, als aus einem benachbarten Supermarkt ein Alarm ertönte. Wie die Polizei mitteilte, quoll Rauch aus dem Gebäude, «kurz darauf stand der gesamte Discountermarkt in Flammen». Das Gebäude brannte vollkommen nieder. Es sei auszuschließen, dass die Flammen vom Auto auf den Markt übergriffen. Die Kriminalpolizei ermittelt, ob es sich um einen Zufall oder um Brandstiftung handelt.

Sonntag, 12.05.2013, 16:03 Uhr

Ein weiterer Supermarkt brannte in der Nacht zum Sonntag in Rhede bei Borken ab. Dort hatte ein Autofahrer die Feuerwehr zu einem brennenden Abfallcontainer gerufen. Als die Feuerwehrmänner eintrafen, hatten die Flammen bereits auf das Gebäude des Supermarktes übergriffen. Auch in diesem Fall schließen die Ermittler Brandstiftung nicht aus, wie die Polizei Borken am Sonntag mitteilte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1655533?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker