NRW
Telekom-Chef Obermann verteidigt Tempo-Bremse für das Internet

Bonn (dpa) - Konzernchef René Obermann hat die von der Telekom geplante Tempo-Bremse für Internet-Vielnutzer erneut verteidigt. «Bisher zahlen die Intensivnutzer genauso viel wie die Wenignutzer. Wir finden es fairer, wenn die, die das Netz ganz besonders viel nutzen, auch etwas mehr zahlen», sagte Obermann in einem Interview der «Welt am Sonntag». Der deutsche Telekommunikationsmarkt habe in den vergangenen sieben Jahren einen Umsatzrückgang von neun Milliarden Euro verkraften müssen. Gleichzeitig wolle die Telekom in den nächsten Jahren rund sechs Milliarden Euro in den Festnetzausbau investieren.

Sonntag, 12.05.2013, 15:03 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 12.05.2013, 14:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 12.05.2013, 15:03 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1655052?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker