NRW
Verpuffung auf Schießstand: Schütze im Gesicht verletzt

Marsberg (dpa/lnw) - Ein Schütze ist an einem Schießstand im sauerländischen Marsberg schwer im Gesicht verletzt worden, nachdem eine defekte Patrone oder Flinte eine Verpuffung verursacht hatte. Der 52-Jährige aus Arnsberg kam in eine Augenklinik, wie die Polizei im Hochsauerlandkreis berichtete. Der Unglücksfall ereignete sich am Samstag bei den Landesmeisterschaften im Gewehr- und Repetiergewehrschießen des Bundes der Militär- und Polizeischützen.

Sonntag, 05.05.2013, 14:22 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 05.05.2013, 14:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 05.05.2013, 14:22 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1642968?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker